Menu

Das ändert sich am 1. April 2016

31. März 2016 - Allgemein

Ab dem 1. April 2016 gibt es (mal) wieder einige Änderungen die den Verbraucher im allgemeinen betreffen. Telefonieren im Ausland, Plastiktüten, Baukredite, Gerichtsverfahren, ich gebe einen kurzen Überblick über die Änderungen.

Telefonieren im Ausland wird (mal wieder) günstiger

Ab dem 30. April 2016 tritt eine  neue EU-Verordnung in Kraft die die Roaming-Gebühren begrenzt. So dürfen Anbieter neben dem Haupttarif maximal 5 Cent pro Minute (zzgl. MwSt.) berechnen. Auf das Versenden einer SMS dürfen dann höchstens 2 Cent aufgeschlagen werden. Bei der reinen Internetnutzung ist der Aufschlag auf 5 Cent begrenzt.
Ab dem 15. Juni 2017 sollen die Roaming-Gebühren, bis auf einige AUsnahmen, dann größtenteils fallen.

Automatischer Notruf bei Autounfällen

Ab dem 4. April 2016  ist es Autofahrern möglich Ihr Fahrzeug mit einem Stecker auszustatten der bei einem Unfall automatisch den Notruf kontaktiert. Kommt es zu einem Unfall, meldet das Smartphone des Fahrers den Unfall mit der aktuellen Position und der Fahrtrichtung an eine Notrufzentrale. Kostenlos ist das Ganze leider nicht, je nach Versicherer werden so um die 9 € jährlich fällig.

Höhere Kosten für Plastiktüten

Ab dem 1. April  2016 sollen in Supermärkten und weiteren Geschäften keine kostenlosen Plastiktüten mehr erhältlich sein. Nunmehr sollen Plastiktüten ausschließlich gegen eine Gebühr, die jeder Händler individuell festlegen kann, erhältlich sein.
Grund dafür ist eine EU-Richtlinie die den Verbrauch der Tüten bis 2019 auf 90 Tüten und bis 2025 auf 40 Tüten pro Jahr und Einwohner reduzieren soll.

Außergerichtliche Schlichtung

Bei Streitfällen um Dienstleistungen oder mangelhaften Produkte soll das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz Verbrauchern über entsprechende Schlichtungsstellen ab 1. April dabei helfen, schnell und kostengünstig eine außergerichtliche Lösung zu finden. Betroffen sind laut Bundesjustizministerium (mit wenigen Ausnahmen) alle Kauf- und Dienstleistungsverträge zwischen Verbrauchern und Unternehmen mit Sitz in der EU.

 

0
0

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: